• urs tobler portraitAb 2010 Mitglied als Motorrad-Fahrlehrer-Vertreter in der QS-Kommission Berufsbild Fahrlehrer. Über zwei Jahrzehnte diverse Einsätze als Instruktor auf der Nürburgring-Nordschleife, anlässlich von Geländekursen, Rennstreckentrainings, Weiterbildungs- und XX-Veranstaltungen.

  • 2003 Moderatoren-Ausbildung im SMFV, verantwortlicher Kursleiter bei mehreren Kat. IV-Fahrlehrer-Kursen

  • 1999/2000 Teilnehmer im Verkehrslehrer-Kurs des OFV (Weiterbildung für Fahrlehrer)

  • Ab 1994 Einsatz als Chefinstruktor für die Motorradfahrlehrer-Weiterbildung des OFV (Ostschweiz. Fahrlehrer-Verband)

  • Ab 1992 Einsatz als Instruktor und Fachlehrer in der SFBS in Wohlen in der Fahrlehrer-Aus- und Weiterbildung

  • 1991 Referat an der Internationalen Motorrad-Konferenz in Köln zum Thema «Ergonomie beim Motorrad»

  • 1990 Referat an der International Motorcycle Safety Conference in Orlando/Florida zum Ausbildungs- und Prüfungssystem in der Schweiz

  • 1987 Eröffnung der 1.NUR-Motorrad-Fahrschule an der Tramstrasse 100 in Zürich-Oerlikon, ab da Berufsausübung ausschliesslich als Motorradfahrlehrer

  • 1985 Ausbildung im Schweiz. Motorrad-Fahrlehrer-Verband SMFV zum Motorradinstruktor mit Abschlussarbeit zum Thema «Frühlingsseminar» (Aufwärmtraining für bestehende Motorradfahrer)

  • 1982 Weiterbildung zum Motorradfahrlehrer, Aufnahme der Berufstätigkeit als Motorradfahrlehrer in der Verkehrsschule Baumann

  • 1981 Ausbildung zum Autofahrlehrer im VPI Luzern, Berufsaufnahme in der Verkehrsschule Baumann in Zürich-Schwamendingen als Autofahrlehrer.

  • 1976 Abschluss der Primarlehrerausbildung am Oberseminar Zürich mit anschliessender dreijähriger Berufspraxis als Reallehrer in Dübendorf