StartseiteMotorräder

EICMA 2014: Offensive mit 13 neuen Modellen

Link zu den Modellen von 2014

Ab hier 2013 und vorher ...

NC700S - Luzia hat ihre neue Honda gefunden!

Neuer Mittelklasse-Motor

Mit einem komplett neu konstruierten Motor kommt Honda in der Mittelklasse auf den Markt: Der Verkaufserfolg der BMW F800-Modelle hat wohl die Honda-Konstrukteure aus dem Tiefschlaf geholt! Nun kommen sie gleich mit drei eigenständigen Modellen auf den Markt.

Autotechnik bringt den Benzinverbrauch runter

Interessant ist der Ursprung dieses neuen Mittelklasse-Motors: Er ist im Prinzip ein halbierter Civic-Motor! Nachdem die Motorradtechniker bei Honda in Bezug des Verbrauchs nicht erfolgreich waren (in Vergleichtests glänzen die Hondas in der Regel nicht in dieser Disziplin), suchten sie einen anderen Weg: Denn die Autotechniker von Honda waren diesbezüglich bedeutend weiter! Nun haben sie Auto-Motorentechnik in diese neue Generation von Motorrädern gebracht - und es klappt wirklich!

Gleiche Basis: Zwei Motorrad-, ein Roller-Modell

Beim «Integra» weiss man nicht, ob hier ein Roller zum Töff oder ein Töff zum Roller (ich tippe eher auf diese Variante!) mutiert wurde, basiert auf demselben Motor wie die beiden neuen NC700-Modelle. Bei ihm kommt der Doppelkupplungsmotor serienmässig in den Einsatz - als Automat, eine klare Anlehnung an die Tradition der grossen Roller!

Integra: Roller oder Töff? Cross-over-concept



Neue Motorräder in der Mittelklasse

Wie beim «Integra» basieren die beiden neuen NC700-Modelle auf demselben Motor: Die NC700S kommt in modernem Strassenlook daher, mit ein bisschen Anlehnung an die Erfolgsmodelle Honda Hornet CB600FA und CB1000RA X extreme. Die NC700X lehnt sich eher an die Crossrunner/-tourer-Modelle im Fun- oder Adventure-Look an.
Bei diesen Maschinen gibt es sie wahlweise mit dem Motor mit Doppelkupplungsgetriebe (selektiver Schaltautomat) zu kaufen.

Neue Mittelklasse: NC700S im Strassenlook



NC700X-Modelle im Crossrunner-Design






Kurzer Kommentar

Dass der Crosstourer, 2010 in Zürich als Konzept-Modell gezeigt, kommen würde, war klar: Nun also kommt diese Strassenenduro mit dem VFR1200-Motor auf den Markt, wahlweise mit Doppelkupplungsgetriebe. Zusammen mit vielen Mitbewerbern will Honda im Teich des erfolgreichsten Motorrades der letzten Jahre weltweit, der BMW R1200 GS, fischen gehen. Das Resultat wird das neue Jahr 2012 bringen...
Einen Bericht, wie die neue Strassenenduro zu fahren ist, wirst Du bald auf meiner Homepage lesen können, denn vom 5. bis 9. Juli bin ich anlässlich der 5-Tages-Enduro-Tour (An- und Rückfahrt mit Strassentöff, in Italien 2 Tage mit Hardenduro) mit dieser neuen Maschine unterwegs.

Honda Crosstourer 1200er-V-Motor





Zum Bericht aufs Bild «klick»-en!

Anlässlich der «Stella»-Tour 2012 habe ich die Crosstourer gemietet: Eine Super-Maschine, relativ leicht und überaus wendig - und der Motor ist ein Gedicht, auch ohne Doppelkupplungsgetriebe eine Wucht! Im Bild: Bully, der von der 1800er-GoldWing «abgestiegen» ist, sich die Maschine im Volltrimm und mit Automat gekauft hat. Ich durfte damit ein paar Kilometer fahren, SUPER!  


«TOP» - Zurück zum Seitenanfang, zurück zu «Honda: Weltpremère»

«TOP» - Zurück zum Seitenanfang, zurück zur Hauptseite: Motorräder