StartseitePrüfungFahrlehrer-Infos

40 Jahre GoldWing-Fahrer: Unglaublich - aber wahr!

Am 31.März 2017 sind es genau 40 Jahre her, dass ich am Seilergraben bei Taiana meine erste GoldWing in Empfang nehmen durfte. Otto Taiana wollte mir die Maschine erst gar nicht verkaufen, weil er das Gefühl hatte, dass eine so grosse und starke Maschine (82 PS!) nicht in die Hände eines jungen «Sprenzel» gehört: Als ich ihm dann klar machte, dass ich in den 5 Jahren mit 125er- und 250er-Maschinen gegen 100'000 Kilometer zurückgelegt hatte, kam es doch noch zum Kaufvertrag. Ich unterschrieb ihn anlässlich der IFMA im Hallenstadion imn Dez. 1976, wo es noch 5% Extra-Messerabatt gab. Das 76er-Modell stand im Schaufenster von Taiana und musste auf meinen Wunsch hin erst auf Silber umgespritzt werden. 
Für mehr zur Geschichte, auf obiges Bild «klick»en! 


Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Neue Regeln für die Kat. A ab 1.April 2016»

Über Pfeil oben rechts 3x«Weiter» zu «Radargeräte wohin man schaut: Staat macht Kasse»

Über Pfeil oben rechts 4x«Weiter» zu «Radar für schnelle Fahrer - es geht auch anders!»

Das ist unser Angebot [986 KB] , Anzahl beschränkt!Jetzt reservieren 



Sicherheitslinie NEU klarer definiert OBV 306.3



Wir verdanken dem Rechsanwalt Claude Angst, der sich nicht gescheut hat, seine Sache bis vors Bundesgericht zu verfechten, was das weltfremde Verhalten der Staatsanwaltschaft Zürich gegenüber Verkehrssündern betrifft und diese nun vom höchsten Gericht in die Schranken gewiesen wurde.

Link zum
PDF [190 KB] -Download


Hin und her zu neuer Töff-Kategorie A beschr.




Neue Rechtssprechung zum Rechtsüberholen






Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Neue Regeln für die Kat. A ab 1.April 2016»

VRV-Änderungen zusammengestellt von Urs Tobler zum Downloaden 


Neue VRV-Regeln ab dem 1.Jan. 2016 - s. PDF!

Ich habe mir die Mühe gemacht, alle Änderungen herauszuziehen und in ein Dokument zu bringen: Du kannst also mit wenig Zeit schauen, was vorher und nachher in der VRV steht - und was alles gestrichen wurde! Ganz schön viel, mehr dazu hier [158 KB] «klick»en!

Hier noch die ganze VRV (Verkehrs-Regel-Verordung mit Stand 1.1.2016) als PDF [121 KB]

140er-Initiative leider nicht zustande gekommen!

Wie bereits die «Motorrad- und Roller»-Initiative ist leider auch diese Initiative, die in der heutigen Politik der Förderung des «Langsamverkehrs» einen Kontra-Punkt hätte setzen müssen, nicht zustande gekommen. Laut der Homepage «140er.ch» sollen es am Schluss 94'600 Unterschriften gewesen sein - auch ein Aufruf zum Schlussspurt konnte nichts daran ändern! Mehr dazu hier 


Für mehr Details: Aufs Bild klicken!

So weit haben wir es gebracht: Es ist heute wichtiger, auf den TACHO denn auf DIE STRASSE zu schauen! Während zu Ur-Zeiten, als in den Radarkästen noch Kameras mit Film lauerten, bergab an der Rosengartenstrasse das Gerät erst ab 62 km/h blitzte, damit der Film nicht zu schnell voll war mit Bagatell-Bussen, werden heute noch lächerliche 3 km/h als Toleranz abgezogen! Die Kasse dankt's ... 


Für mehr Details: Aufs Bild klicken!

Unterschiedlicher könnte es nicht sein: Während in der Schweiz möglichst gut getarnt (mobile) Geschwindigkeitskontrollen gemacht werden, gibt es Länder, die mit riesigen Tafeln darauf hinweisen: Die Geschwindigkeit wird hier mit Kameras überwacht - sogar provisorisch eingerichtete Anlagen, die noch auf keinem Navi existieren, werden extra hervorgehoben: Wer sich da erwischen lässt, müsste eigentlich wegen Dummheit aus dem Verkehr genommen werden! 


Aus "MOTORRAD" 23/2014

Zur Vergrösserung aufs Bild klicken!  


SELBST AUSPROBIERT: Tatsächlich, es klappt! In VOLLER Schräglagen voll in die Bremse greifen - und schon steht sie! Anlässlich des MR-FL-Weiterbildungskurses vom 1.Juli im «Driving Graubünden» konnte ich mir selbst ein Bild machen! 
Mein Bericht [46 KB] (noch unbebildert) als PDF-Download  


3 Töff-Fahrerinnen tot, muss das sein?

Für mehr Infos aufs Bild klicken! 


Töff-Reaktion in Vollendung: Klicke aufs Bild!



«Dümmer» als die POLIZEI erlaubt!!!



Für mehr Details: Aufs Bild klicken!



Für mehr Details: Aufs Bild klicken!



Tatsächlich: Jetzt kommt das VOLL KURVEN-TAUGLICHE ABS, entwickelt in Zusammenarbeit von KTM und der Niederlassung von Bosch in Japan! 2009 startete das Projekt, welches nach 3 Jahren entwickelt war und nun definitiv in die Serie gehen kann. Im Schweizer Töff-Heftli MSS vom 3.Okt. 2013 wurde das System in einem 4-seitigen Artikel [3'124 KB] vorgestellt!  
ABS bei Motorrädern ist seit dessen Einführung umstritten: Die ersten Systeme regelten zu langsam, die Bremswege IM TROCKENEN waren riesig, während sie bei schwierigen Verhältnissen unumstritten Vorteile boten. Im Gegensatz zu meiner Kombi-Bremse an meiner GoldWing, die seit dem Jahrgang 1981 bei allen GoldWing-Modellen (mit Ausnahme der deutschen offiziell importierten 1100/1200er) serienmässig war, die ein sehr effizientes Bremsen auch auf nassen Strassen und in Kurven zuliess, sah ich während Jahren keinen durchbrechenden Erfolg. Die japanischen Hersteller hatten zwar alle Versuchsträger, aber sie setzten auf bessere Bedienbarkeit vor allem bei Einsteigermodellen, und Honda lancierte das CBS (combined brake system) bei praktisch allen Modellen, vom billigsten Scooter bis zu High end-Produkten. 2009 überraschte Honda dann mit dem rennstrecken-tauglichen Sport-ABS. Doch noch immer war es nicht möglich, in Schräglage «voll in die Eisen» zu langen. Selbst den erfahrenen Redaktor von MSS, welcher der Technik recht gläubig ist, brauchte mehrere Anläufe, sich zu überwinden, dies zu tun. Sein Bericht [3'051 KB] ist sehr beeindruckend!  


Referendum gegen die Erhöhung auf 100.-

Die Zeit für das Referendum läuft: Wenn wir nicht wieder dasselbe Debakel wie mit der Motorrad- und Roller-Initiative erleben wollen, dann braucht es den Einsatz ALLER! Mit dem Link [512 KB] auf obiges Bild kannst Du das PDF des Referendumskomitees herunterladen, mit einem Klick auf das Bild unten bekommst Du das PDF [502 KB] des Referendumsbogens direkt zum Ausdrucken!
Mehr zum Thema auf MEINER HOMEPAGE: hier
Mehr zum Thema auf der Homepage des Referendumskomitees www.referendum-autobahnvignette.ch hier 


Motorrad- und Roller-Initiative: Abgebrochen!



Link zur Fernsehsendung: Aufs Bild klicken



Aktuelles vom ZFV (Zürcher Fahrlehrer Verband)

Ausgabe: 106/2012 für: Urs Tobler vom Samstag, 1. September 2012

Damit ihr meine Meinung zu dem Thema kennt:

Ich finde den Beitrag ok. Aus meiner Sicht gibt es offensichtlich immer mehr Akteure im "Spiel" Verkehrssicherheit und jeder hat's erfunden.
Fest steht für mich; wenn überhaupt ein solcher Vorstoss irgendwann einmal durchkommt, sollte er auf gar keinen Fall ohne speziell ausgebildete Begleitpersonen die Realisierungsphase erreichen. Es gibt für mich ein Parallelbeispiel; die Regeltheorie! Einfach beweisbar ist die Tatsache, dass die Jugendlichen heute keinen Schimmer haben, was sie Inhaltlich eigentlich geantwortet haben und dies auch bereits kurz nach bestandener Theorieprüfung. Offensichtlich bin ich nicht der Einzige der dies festgestellt hat, denn wie sonst lässt sich die Umtriebigkeit der asa erklären, immer wieder neue Fragen zu ergänzen, alte auszumerzen oder zu erneuern?! Gerüchteweise ist die Meinung der asa, die Fahrschüler sukzessive wieder davon zu überzeugen zum FL zu gehen, um sich da das nicht wirklich vorhandene theoretische Wissen anzueignen. Tja, ganz offensichtlich haben wir unseren Job seinerzeit doch sehr gut gemacht! Aber ich werde nicht vergessen, dass ich einst viel Geld investiert hatte und mir die Theorie durch die Änderung geltenden Recht's, mit dem freien "Probieren" der Theorieprüfungen beim Amt, weggeschnappt wurde.
Nichts desto trotz begrüsse ich den eingeschlagenen Weg was die Theorie betrifft, warne aber nachdrücklich vor der vorgezogenen Autoprüfung!

Herausgefordert zum Beitrag: MEINE MEINUNG

Hoi Willi
Nur ganz kurz:
16jährige sind nicht bereit, Verantwortung zu übernehmen oder zu tragen.
Blendendes Beispiel: Rollerfahren mit 16 Jahren! Keine Bereitschaft für eine gescheite Ausbildung, obwohl sie ja für das Autofahren vorbereitet würden. Hauptsache sie dürfen fahren, mit Lernfahrausweis, ohne je an die Prüfung zu denken. (probieren nur die «ganz Dummen»)

Gründe gibt es manigfaltige:
Eltern können oder wollen nicht finanzieren
Gesetzgeber öffnet die Türe mit der Gültigkeit des Lernfahrausweises bis 18 Jahre zu fahren ohne je die Prüfung zu machen
Fahrlehrer machen «das Spiel» mit, weil sie damit ihre zukünftigen Fahrschüler rekrutieren wollen, somit darf man sich keinesfalls «mit ihnen anlegen»! Guter Kollege sein, nur 2 Doppellektionen statt 2 Halbtageskurse (kostet ja dasselbe, Hauptsache die Unterschrift gibt’s am Ende) usw.

Der Minimalismus ist «in»: Geiz ist geil lassen grüssen!
Die Vollprofi-Fahrlehrer sterben eh nach und nach aus und bald spielt es keine Rolle mehr, ob sie es vom Feierabend- und Samstag-Fahrlehrer lernen oder gleich von Beginn weg mit Eltern oder Kollege(inne)n. Es darf einfach nichts kosten.

Danke für Dein Engagement!

So, ich muss nach Hause nach einer arbeitsintensiven Woche, mit liebem Gruss

Urs Tobler

Grundkurs mit 7 Fahrschülern - wer wohl?

Link zum PDF [1'312 KB]

Neues FL-Magazin: Mein Interview

Hier geht's zum PDF [772 KB] -Download
oder Link auf die ganze Zeitung [4'480 KB] (ab Seite 12!)  


SMFV-GV ohne mich! Sorry

Am 17. Febr. 2012 findet die GV 2012 in Langenthal statt, zu Besuch bei der weltweit erfolgreichen Firma «MOTOREX»: Sie ist u.a. Sponsor vom berühmten Schweizer Töffrennfahrer Tom Lüthi. (im Bild rechts anlässlich der SWISS-MOTO'11) Da ich einen eigenen Stand an der SWISS-MOTO habe, kann ich dort nicht fehlen - ich bedaure sehr, dass der SMFV keine Rücksicht auf all jene genommen hat, die sich an der bestbesuchten Schweizer Töff-Messe engagieren.
Als Rechnungsrevisor bin ich soeben zurückgekommen von Burgdorf: Fred hat uns massiv «den Speck durch den Mund» gezogen, was die Gäste der GV in Langenthal erwartet! So wird Frau Burch vom astra aus erster Hand über «Opera» informieren. Schade, ich hätte die Neuigkeiten gerne auch mitgehört.


Tom Lüthi ist, wie Roger Federer, ein guter Aushang für die Schweiz: Er zeigt Durchhaltewille, auch wenn es ihm nicht immer so läuft. Hier zeichnet er Autogramme am Stand von MOTOREX.

Ab 1.1.12: Busse f.fehlende Vignette nun Fr. 200.-

Nun ist es definitiv: Wer auf einer Autobahn bzw. Autostrasse fährt ohne gültige Vignette, wird ab dem 1. Januar 2012 mit 200 Franken zur Kasse gebeten! Wenig bekannt ist, dass noch längst nicht alle Autobahnen oder Autostrassen der Vignettenpflicht unterliegen. Kantonale Autobahnen, die nicht zum Nationalstrassennetz des Bundes gehören, dürfen ohne Vignette befahren werden. Ebenfalls, wenn es sich um eine Prüfungsfahrt handelt.

Klicke auf die Karte der vignettenpflichtigen AB



Ab hier: Informationen 2011 und älter...

Ansprache von Walter Wobmann, Präsident FMS



MotoSportSchweiz - Link zum Text über die «Landsgemeinde auf dem Raten»

SMFV-Höck im VSZ Mittelland Roggwil am 8.Dez. 2011

Oerlikon, 9.Dez. 2011/ut

Gestern Abend traf ich etwas verspätet am Höck des SMFV in Roggwil ein. Peter Kupferschmied stellte das Zentrum und seine Aktivitäten vor. Das Zentrum ist noch nicht ganz fertig gebaut, aber es ist auch im Zusammenhang mit den Motorrädern sehr aktiv. So beherbergten sie in der Vergangenheit Aktivitäten der «Töff-Testtage» (Motor-Presse) mit Probefahrten, genau wie in diesem Jahr mit Harley die «Riding Days». Neu bieten sie auch ein Weiteranbildungsangebot für Motorradfahrer an, diese Kurse wie auch das Areal wurden vom Verkehrssicherheitsrat zertifiziert.

Danach informierte Fred: Er wollte wissen, wie zufrieden die Leute mit dem Strassenverkehrsamt (BE) sind. Und wo es allenfalls Verbesserungsmöglichkeiten gäbe. Auf die immer noch mangelhafte Prüfungssituation angesprochen (im Vergleich zur übrigen Schweiz!, die Experten im Kanton BE fahren auch mit der Kat. A mit dem Funk hinterher), winkte selbst Küre Werren (63) ab: Er hätte es aufgegeben ... - wie er sagt! Finde ich (56) aber nicht, man sollte nie aufgeben!!! Die Prüfungsdurchfall-Quote im Kanton Zürich liegt bei über 50%, dank der kompetenten Prüfungsabnahme! Küre sagt, dass in den vergangenen Jahren bei ihm nie ein Fahrschüler durch die Prüfung gefallen ist. Das kann ich von mir nicht sagen: Ich hatte mehrere negative Prüfungen, aber immer sagte der Experte dasselbe, was ich schon vorher (ohne Erfolg!) immer wieder gesagt hatte! Ich tröste mich jeweils mit dem Satz: «1 Wort vom Experten nützt mehr als 1000 Worte des Fahrlehrers»...
Der Kanton Bern plant, in Zukunft im Sinne der Qualitätssicherung die Fahrlehrer stichprobenweise zu kontrollieren. Wie und nach welchem Anforderungsprofil diese Kontrolle sich abspielen sollte, war das Thema der anschliessenden Diskussion, wobei Peter Ursenbacher die Situation Basels und ich Zürichs schildern konnte.

Jürg Stalder nahm einige Aufgaben mit nach Hause: Das hat es so an sich, die wirklich heissen Kartoffeln, muss der Präsident (in diesem Fall also Jürg!) aus dem Feuer holen.

Die GV des SMFV findet am 17.Februar in Langenthal bei MOTOREX statt: Leider kann ich nicht daran teilnehmen, weil genau zu dieser Zeit die SWISS-MOTO stattfindet. Ich hätte nämlich gerne gehört, wenn das ASTRA über die «Opera 3»-Massnahmen informiert.

Anschliessend wechselten wir ins Restaurant RACE-INN in der unmittelbaren Nachbarschaft, wo sich die Kartbahn befindet: Wir wurden in der «Oldie-Bar» einquartiert, was dem durchschnittlichen Teilnehmer ziemlich nahe kam: Bis auf einen einzigen Fahrlehrer aus Biel dürfte es mehr über 60 jährige gehabt haben alles darunter... Bei einem gemeinsamen Nachtessen konnten wir noch etwas die Kameradschaft pflegen und dabei wurden ein paar lustige Storys zum Besten gegeben: Wie beispielsweise diejenige des Weiterbildungskurses mit den Walliser Verkehrsexperten, die wegen des fehlenden Glases Wein anlässlich des Mittagessens reklamiert hatten. Andere Länder, andere Sitten - äh, Sion!

Nach 9 Uhr hoben wir die gemütliche Tafel auf und jeder machte sich mit dem Auto auf den Heimweg. Ich war froh, dass ich mich nicht von den nachmittags milden Temperaturen dazu verleiten liess, mit dem Töff zum Töfffahrlehrer-Höck zu fahren. So rollte ich in angenehmer Wärme in Richtung Zürich: Es muss nicht immer motorradfahren sein...

Schade, dass man mit dem Höck nicht mehr Fahrlehrer erreichen konnte, denn es ist immer gut, zusammenzusitzen.

Urs Tobler, 1.NUR-Töff-Fahrlehrer der Schweiz

Neuer Job im Schweiz. Fahrlehrer-Verband

Erste QSK-Sitzung für mich in Olten

Zum Jahresende 2010 wurde ich in die Qualitäts-Sicherungs-Kommission des Schweiz. Fahrlehrer-Verbands als Vertreter der Motorradfahrlehrer gewählt. Die erste Sitzung mit dem neuen Sekretär Christian Stäger und dem Interims-Präsidenten Denis Huguenin fand am 31.Mai 2011 im Congress Hotel in Olten statt.

Neue Lieferung US-Pylonen «im Anflug»!

Ende März 2011: Nachdem ich nun fast ein Jahr lang ausverkauft war, konnte ich eine neue Lieferung bestellen. Sie wird in diesen TAgen auf dem Flugplatz Kloten eintreffen. Jetzt wäre also die Zeit, bei mir Bestellungen anzubringen. E-Mail (mit Absender!) an urs.tobler (at) datacomm.ch oder SMS an 079 333 23 77!




Die neue VFR 1200 Automat 4 Tage lang gefahren



Töfffahrer schneiden schlecht ab - wen wunderts?

Als das ASTRA 2002 die neuen Führerscheinkategorien vorstellte, haben sich viele Fachleute an den Kopf gegriffen: 18jährige Verkehrsneulinge dürfen Motorräder mit mehr als 125 Kubik fahren, Fahrer über 50 Jahren erhalten die Erlaubnis für 25kW-Motorräder jeglichen Hubraums GESCHENKT - ohne je eine Töff-Prüfung dafür gemacht zu haben. Mit einem Klick aufs Bild kannst Du Dir den SINUS-Report 2010 (3 MG) auf Deinen Compi holen.

Claudio Mosca ist nicht mehr...

Mit Claudio verlieren wir einen tollen Freund: Er hat sich eingesetzt für die Ausbildung der Töff-FahrerInnen in seiner Region, er hat im Verband mitgearbeitet, er hat für den GoldWing-Club Ausfahrten organisiert - jedes Mal wenn ich ihn traf, wer es ein Riesenaufsteller: So nen guete Typ! Auf einer Extra-Seite findest Du ein bisschen mehr, aus meiner Sicht. Klicke aufs Bild dafür!

Eindrücke: Nordschleifentraining, Hin- u.Rückreise



Klicke auf obiges Bild für PDF-Download [624 KB]

bfu-mitteilung «Unfallstatistik 2009»

Mit einem Klick aufs Bild landest Du bei der vollständigen Pressemitteilung als PDF-Download. Ich habe die Zahlen ein wenig auseinandergenommen und die jährlichen Verschiebungen in Prozent eingesetzt, sowie eine Statistik aufgeführt, in der alle Getöteten und Schwerverletzten zusammengezählt sind. Du kannst über den Pfeil obenrechts «Weiter» auf diese extra-Seite gelangen.

MR-FL-WB-Kurs in Interlaken mit Küre Werren

Ab und zu steht wieder ein Weiterbildungskurs an, schliesslich will «Mann» ja auch auf der Höhe der Zeit bleiben: Flugplatz tönt immer gut, da gibt es keine Höchstgeschwin- digkeitsschilder und Küre Werren, der Profi Nr.1 in Bern - was dabei rausgekommen ist, findest Du mit einem Klick aufs Bild!

Sich von Peer Steinbrück ans Bein pinkeln lassen

müssen wir uns gefallen lassen!

Von einem Prüfungskandidaten bzw. Fahrschüler aus dem grossen Kanton unser System kritisieren lassen, weil er selbstverschuldet nicht reüssiert, ist aber schon eher DICKE POST: Mehr zur Story per Klick aufs Bild (PDF-Download zum Studieren) Fachleute werden nur den Kopf schütteln!

Landläufig sagt man «Zwischengas», aber...

...eigentlich heisst es «Ausgleichsgas»: Man muss beim Zurückschalten, besonders wenn man frühzeitig, d.h. in hohen Drehzahlen einen Gang zurückschalten will, die Drehzahldifferenz zwischen dem höheren und nächst tieferen Gang ausgleichen. Tut man das mit dem nötigen Gefühl, dann «flutscht» der nächst tiefere Gang hinein, von alleine...
Mehr zum Thema «Schalten» findest Du hier

Alarmierende Töff-Unfallzahlen (2008)

Alle sinken - nur Töff seit 2000 plus 30 Prozent!

Alarmierende Unfallzahlen bei den Motorrädern - wen wundert's? So ist das Fernsehen drs an mich getreten und hat mich nach den Ursachen gefragt. Daraus wurde ein schöner Bericht mit tollen Fahraufnahmen und einigen Statements. Aus diesem Anlass verfasste ich einen Hintergrundbericht, der meiner Winterpost beigelegt war. Wer eine etwas «Leser-freundlichere Version» bevorzugt, kann das hier mit einem «Klick» aufs Bild runterladen!

Freie Sicht! (Mehr dazu mit Klick auf das Bild rechts)
In letzter Zeit kam es verschiedentlichst zu Meldungen betreffend Montagen von Navis an der Frontscheibe. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Fahrer die „Sichtbehinderungen“ im Frontscheibenbereich montierten seit jeher gebüsst wurden. Da zwischenzeitlich die Navis ein Preisniveau erreicht haben dass es jedermann (-frau) ermöglicht eines zu kaufen werden die Montagen derselben immer kurioser. Die Systeme werden mitten in der Fronscheibe platziert, sodass nicht einmal mehr Fussgänger die die Strasse betreten gesehen werden.

Ein Bericht von Willi Wismer


Mehr über den Pfeil oben rechts «Weiter» zu «FL-Weiterbildungskurs Nürburgring vom 1. & 2. Sept. 2010»

Erstes Referat in Orlando 1990

PDF-Download des Referates in Englisch auf der Seite: Stationen im «Töff-Leben» von Urs Tobler

Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «FL-Weiterbildungskurs Cazis am 1.Juli 2014»

«Weiter» zu «FL-Weiterbildungskurs Interlaken am 22.Sept. 09»

Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Radar für schnelle Fahrer - es geht auch anders!»

NEU: Home of «I love Töff» - zur Geschichte



«TOP» - Zurück zum Seitenanfang

Neue Regeln für die Kat. A ab 1.April 2016

   

Sicherheitslinie ist nicht gleich Sicherheitslinie

   

140er-Initiative - für 140 km/h auf der Autobahn!

   

FL-Weiterbildungskurs Cazis am 1.Juli 2014

   

Töff in der Politik: Vergessen, da keine Lobby!

   

Unfallzahlen: Statistik 2010 laut bfu-Zahlen

   

1 2 3     Weiter


Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «Neue Regeln für die Kat. A ab 1.April 2016»

Zurück zu «Frontseite» (Home) wechseln

Zuoberst (beispielsweise über «TOP» - Zurück zum Seitenanfang) auf den Querbalken klicken!
Diese Funktion funktioniert überall und immer

«TOP» - Zurück zum Seitenanfang

Zurück zu «Frontseite» (Home)